Mi Band Kern verloren? So verhinderst du es zukünftig!

An uns wurde die Frage herangetragen, wie man es zukünftig verhindern könne, dass der Kern des Mi Bands verloren geht. Der Nutzer schrieb, er habe den Kern wohl irgendwann während des Arbeitstages verloren. Als er nachmittags die Uhr-Geste ausführen wollte, um zu überprüfen, inwieweit er sein Tagesziel[1] erreicht hatte, bemerkte er den Verlust des Kerns.

Nun, zunächst müssen wir konstatieren, dass wir bisher bei keinem unserer Mi Bänder einen Verlust des Kerns zu beklagen hatten – weder wir selbst, noch die Personen, die uns bei den Recherchen zum inoffiziellen Handbuch unterstützt hatten.

Lediglich bei einer nachweislichen Fälschung, die wir in der Redaktion vorliegen hatten, war uns der sehr labbrige Sitz von Kern und Verschluss aufgefallen (zusätzlich stank es auch bestialisch). Dieses gefälschte Produkt haben wir aber keinem weiteren Test unterzogen bzw. nicht überhaupt nicht getragen. Aus diesen Erfahrungen heraus wäre unser erster Ansatzpunkt die Frage, ob es sich bei dem verlorenen Kern wirklich um ein Original Mi Band von Xiaomi handelt.

Darüber hinausgehend können wir nur folgendes Empfehlen: Hundertprozentig sicher vor Verlust des Kerns schützt nur das Lederarmband von Xiaomi. Da der Kern hier reingeschraubt statt nur reingedrückt wird, ist ein Verlust konstruktionsbedingt absolut unmöglich.

Das Lederarmband hat allerdings auch zwei Nachteile: Einerseits muss für jeden Ladevorgang das Band auf- und zugeschraubt werden (Schraubendreher liegt bei). Andererseits ist das originale Lederarmband von Xiaomi mit ca. 30 Euro alles andere als günstig. Es gibt allerdings zwischenzeitlich auch schon „Kopien“ von Fremdherstellern für unter 10 Euro. Hier gibt es sogar die Möglichkeit, die Farbe aus Schwarz, Braun, weiß oder Rot zu wählen. Als Material wird ebenfalls Leder verwendet. Die Armbänder werden direkt auch China geliefert bei einer Versanddauer von ca. ein bis drei Wochen.

Ein Verlust des Kerns sollte mit Armbändern dieser Art unmöglich sein – es sei denn, Sie verlieren das gesamte Gerät inklusive Band. :-)

[1] Vergleiche hierzu die Kapitel „Uhr-Geste“ und „Bedeutung LED-Anzeige“ im inoffiziellen Mi Band Handbuch.

5 Kommentare

  1. Gibt es Drittanbieter firmwares oder Einstellungen die einem bei der suche helfen wenn man weiss wo es ca liegt und man es verbinden kann? In der Natur und könnte auf den LEDs liegen oder Laub darüber sein

    1. Ja, es gibt verschiedene Möglichkeiten der Ortung. Man kann beispielsweise das Bluetooth-Signal scannen und anhand des Signalanstiegs den verlorenen Kern finden. Schreib mich über das Kontaktformular an, wenn du genauere Infos haben möchtest. Auch im Handbuch findest du Hinweise im Kapitel „Diebstahlalarm“.
      Ahnst du die ungefähre Position des Kerns, kannst du natürlich auch den ganz normalen Verbindungsaufbau über die MiFit-App immer wieder versuchen und bei jedem erneuten Versuch einige Schritte weitergehen. Ist zwar etwas nervig, funktioniert aber ohne weitere Hilfsmittel.

      1. Ich hab meinen Kern draussen verloren. Da ich die ungefähr Position wust, habe ich erst gesucht wie oben Beschrieben und den Bereich eingrenzen können ohne den Kern zu finden. Dann viel mir die Einstellung „Locate band“ ein. Das vibrieren war gut zu hören und ich hatte meinen Kern wieder.
        Im übrigen ein Orginal Mi Band.

  2. Habe mein Mi Band gestern verloren, der Kern ist immer wieder rausgerutscht weil das Silicon-Band mit der Zeit weicher wurde. Bin mir relativ sicher kein Fake besessen zu haben, da ich vor dem Kauf sehr darauf geachtet habe. Was mich interessiert, speichert der Kern eigentlich persönliche Daten oder hängen die persönlichen Daten alle im Mi Account?

    1. Ja und nein. Auf dem Kern werden temporär die Aktivitäten getrackt (Speicherplatz dort ist begrenzt) und über eine ID der App zugeordnet. Diese Daten werden in Datenbankdateien gespeichert und unter Android kann man sich diese auch relativ einfach anschauen. Das sind natürlich alles (höchst) persönliche Daten, nur kann man allein mit einem gefundenen Mi Band bzw. Kern nicht auf die im Mi Account hinterlegten Daten zugreifen oder anderweitig Rückschlüsse auf die Identität des Users ziehen. Sorgen würde ich mir insofern keine machen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Fandest Du diesen Artikel nützlich? Vote jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimme(n).
Loading...Loading...